Ihre Ideen

Sollten Sie Projektideen, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Anregungen haben, würden wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen.

Scheuen Sie sich bitte auch nicht davor, uns Ihre Sorgen oder Probleme im Zusammenhang mit unserer Bergstadt Schneeberg zu übermitteln. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Wir weisen jedoch höflich darauf hin, dass wir Ihre Anfragen nur GEMEINSAM mit Ihnen bearbeiten und umsetzen können.

Ihre Daten
* Pflichtfelder
Das Freitag-Haus: Friedrich Freitag war ein Gewerbetreibender des 19. Jahrhunderts. Er vererbte das Haus an seine drei Töchter, welche in den 1930er Jahren in diesem Haus lebten.
Das Freitag-Haus: Friedrich Freitag war ein Gewerbetreibender des 19. Jahrhunderts. Er vererbte das Haus an seine drei Töchter, welche in den 1930er Jahren in diesem Haus lebten.
Figuren von Zöffel (bedeutender Schneeberger Bildhauer) auf dem Wohn- und Geschäftshaus der Familie Lehm, Fürstenplatz 9 - erste deutsche Tüllfabrik: In der Mitte Hermes mit Hermesstab (Zeichen für Handel), links Frau mit Kettenrad (Bauteile eines Webstuhls), rechts Frau mit Spinnrocken.
Figuren von Zöffel (bedeutender Schneeberger Bildhauer) auf dem Wohn- und Geschäftshaus der Familie Lehm, Fürstenplatz 9 - erste deutsche Tüllfabrik: In der Mitte Hermes mit Hermesstab (Zeichen für Handel), links Frau mit Kettenrad (Bauteile eines Webstuhls), rechts Frau mit Spinnrocken.
St.-Wolfgangs-Kirche: Eine der größten Hallenkirchen der Spätgotik im sächsischen Raum entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts und gilt als früher Typus eines reformatorischen Kirchengebäudes.
St.-Wolfgangs-Kirche: Eine der größten Hallenkirchen der Spätgotik im sächsischen Raum entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts und gilt als früher Typus eines reformatorischen Kirchengebäudes.
Render-Time: 0.374503